Anywhere but here

Gesammelte Informationen über Filme von, mit und über Natalie finden in diesem Unterforum ihren Platz; Gerüchteküche inklusive. Zur besseren Übersicht empfiehlt es sich, den Filmtitel in der Themenüberschrift anzugeben.

Beitragvon AvE » 22.09.2001, 19:55

papahuhn schrieb:
Btw. letztens habe ich in Moers (muss man nicht unbedingt kennen), "Alle Sagen: I love you" gesehen, habs mir aber nicht holen können, weil ich keinen DVD-Player habe.
Wenigstens weiss ich aber, wo es in Zukunft zu finden ist.


"Alle Sagen: I Love You" ist in der deutschen VHS-Videoversion bei JPC für 19.54 DM zu haben.
Benutzeravatar
AvE
Nanny
 
Beiträge: 1315
Registriert: 29.05.2001, 1:00
Wohnort: Leipzig

Beitragvon papahuhn » 22.09.2001, 20:21

Mit JPC hab ich schlechte Erfahrungen gemacht (Die Geschichte mit BG).
Falls wirklich mein Videorekorder schuld gewesen sein sollte, nützt es ja auch nichts, sich den Film zu holen. Aber ich überlege es mir noch. Lohnt sich der Film denn? Angeblich hat Natalie eine sehr kurze Rolle darin.
papahuhn
Post Attacks!
 
Beiträge: 232
Registriert: 26.07.2001, 1:00

Beitragvon Aleph » 22.09.2001, 23:35

> Lohnt sich der Film denn?

Zauderer.

--
Aleph
Benutzeravatar
Aleph
The Professional
 
Beiträge: 789
Registriert: 30.05.2001, 1:00

Beitragvon Jutze » 23.09.2001, 10:25

Kleine Anekdote zum Thema englische BG-Videokassetten von jpc (reichlich spät, ich weiß): Ich habe BG bei jpc bestellt (und bekommen), und als ich den Film das erste Mal anschaute, fehlte bei den ersten 5 Minuten der Ton. Da ich an DSS* leide, habe ich das so hingenommen, um beim zweiten Mal Anschauen festzustellen, daß die Tonspur nur noch in den ersten zwei Minuten Aussetzer hatte. Und inzwischen tut das Band einwandfrei (nach dem 6981. Mal Anschauen)...

Jutze
(*-Dazza's Shyness Syndrom)

PS: ESILY ist ein schöner Film, der allerdings zum Ende hin etwas schwächelt. Außerdem ist Natalie Portmans schauspielerische Leistung ziemlich dürftig (und mit dieser Meinung stehe ich nicht alleine da).
Jutze
Post Attacks!
 
Beiträge: 171
Registriert: 29.05.2001, 1:00
Wohnort: Konstanz

Beitragvon AvE » 23.09.2001, 11:53

Jutze schrieb:
Kleine Anekdote zum Thema englische BG-Videokassetten von jpc (reichlich spät, ich weiß): Ich habe BG bei jpc bestellt (und bekommen), und als ich den Film das erste Mal anschaute, fehlte bei den ersten 5 Minuten der Ton. Da ich an DSS* leide, habe ich das so hingenommen, um beim zweiten Mal Anschauen festzustellen, daß die Tonspur nur noch in den ersten zwei Minuten Aussetzer hatte. Und inzwischen tut das Band einwandfrei (nach dem 6981. Mal Anschauen)...

Kleiner Tip in punkto Videokassetten:
Bevor man nagelneu gekaufte VHS-Kassetten anschaut, sollte man sie erst einmal durchspulen (vorwärts und wieder zurück), dadurch wird das Bandmaterial nach langer Lagerung (bzw. zur erstmaligen Belastung) in Form gebracht.

Jutze schrieb #2:
PS: ESILY ist ein schöner Film, der allerdings zum Ende hin etwas schwächelt. Außerdem ist Natalie Portmans schauspielerische Leistung ziemlich dürftig (und mit dieser Meinung stehe ich nicht alleine da).

Ich kann dieser Meinung nicht zustimmen.
Im Vergleich zu manch anderen Nebendarstellern hat sie eine solide schauspielerische Leistung in diesen Film eingebracht, auf die Kürze der Rolle wohlgemerkt.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Avenging-Angel am 2001-09-23 12:59 ]
Benutzeravatar
AvE
Nanny
 
Beiträge: 1315
Registriert: 29.05.2001, 1:00
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Walter Gibson » 03.10.2001, 16:36

"Anywhere But Here" hab ich auch schon in
Deutschand in ner Videothek gesehen.
Aber da ich mir sowieso die DVD kaufen
werde und ich ziemlich knapp bei Kasse war, hab ich das Tape wider Willens im Regal gelassen. Wenn ich noch viel länger warten muss, koch ich allerdings über. Der Film kommt noch eher im TV, als auf DVD oder VHS. Mal ganz nebenbei zur Videokopiergeschichte:
Neben meinem Videorecorder besitze ich noch
einen Abspieler. Zuerst wollte ichŽs nicht
glauben, aber der umgeht fast jeden Kopierschutz. Wie gesagt, fast jeden. Aber
immerhin. Ziemlich verblüffend.
Walter Gibson
Developing
 
Beiträge: 11
Registriert: 02.10.2001, 1:00

Beitragvon Aleph » 03.10.2001, 17:32

Natalie hat in einem Interview geäußert, mit dem Drehbuch- und Regiestil von Woody Allen Probleme gehabt zu haben. Sie habe klare Handlungsanweisungen vermißt. Allen läßt seinen Schauspielern bei der Anlage ihrer Rollen wohl sehr viel Raum, was soweit geht, daß im Drehbuch Beschreibungen dessen fehlen, was die nicht unmittelbar handelnden Figuren im Hintergrund konkret tun.

Das stelle ich mir schwer vor, wenn die Rolle wie Natalies in ESILY mehrheitlich aus Rumstehen, Rumsitzen, Rumlaufen im Hintergrund und ab und zu einem eingeworfenen Wort besteht. Daß sich Natalie etwas verloren vorkommt, sieht man meiner Meinung nach besonders in der Tischszene, in der sie hinten rechts am Sideboard steht und irgend etwas mümmelt. Sie tritt buchstäblich von einem Bein auf's andere.

Die Stärke des Zwillings ist Mimikry, nicht so sehr die kreative Eigenleistung. :smile:

Ich finde allerdings, daß Natalies "passive" Schauspielfähigkeiten gewachsen sind.

--
Aleph
Benutzeravatar
Aleph
The Professional
 
Beiträge: 789
Registriert: 30.05.2001, 1:00

Beitragvon simon » 03.10.2001, 23:18

Hmmm, interessanter Beitrag. Ich selbe sehe es in manchen Situationen durchaus sinnvoll, das Schauspielen dem Schauspieler zu überlassen - im Sinne von "er soll sich in die Situation reindenken und sich so verhalten, wie er sich verhalten würde, wäre er diese Person". Ein Schauspieler soll keine Person darstellen sondern im Moment des Schauspielens die dargestellte Person sein.

Allerdings verstehe ich es auch, wenn der Regisseur den Schauspielern ab und an kaum Freiheit lässt. Solange er für Tips offen ist, denke ich, ist das auch sein gutes Recht: denn er hat bereits vor den Dreharbeiten ein bestimmtes Bild im Kopf, dem es dann gilt gerecht zu werden.

Ich hab es bisher immer so gehalten, daß es in meinen Filmen (wenn man sie so nennen kann) sowohl Szenen gab, in denen ich - auch im Hintergrund - wirklich 1:1 auf mein Bild im Kopf stimmige Reaktionen brauchte, als auch Szenen, bei denen die Schauspieler eigentlich alles machen konnten.

Bei ESILY war Natalie aber auch noch jung und "am lernen" :wink: Daher verstehe ich, wenn sie Anweisungen vermisst hat. Ich glaube aber, meine Anweisungen (hätte ich den Film gemacht) für sie wären auch nicht ausführlicher gewesen als "Du stehst in der Szene im Hintergrund und hast eigentlich nichts zu tun" *g*... vielleicht hat Mr. Allen sich dadurch mehr Natürlichkeit erwünscht. Auf mich persönlich hat Nats Verhalten nämlich sehr menschlich gewirkt. Auch wenn die Unsicherheit vielleicht nicht gewollt war... ich fand's okay :wink:
simon
Special Guest Star
 
Beiträge: 189
Registriert: 29.05.2001, 1:00

Beitragvon Gast » 04.10.2001, 21:51

Der Film kommt noch eher im TV, als auf DVD oder VHS.

Ich war jetzt am Dienstag wieder mal im Centro, und habe bei HMV "Anywhere but here" und "Where the Heart is" auf DVD Ländercode 1 für jeweils 80 DM gesehen. Hab ich mich mies gefühlt, dass ich dauernd pleite bin. Ausserdem sind 80 DM sowieso zuviel, und ohne DVD-Player, der mit Ländercode 1 umgehen kann, kommt man ja auch nicht sehr weit. ABER ES IST DA!!!!!!!!!!!
Gast
 

Beitragvon papahuhn » 04.10.2001, 21:52

Verdammt nochmal, ich hab mal wieder vergessen, meinen Namen einzutippen...

GNA
papahuhn
Post Attacks!
 
Beiträge: 232
Registriert: 26.07.2001, 1:00

Beitragvon cooper » 05.10.2001, 9:34


Anonymous schrieb am 2001-10-04 22:51 :
Ich war jetzt am Dienstag wieder mal im Centro, und habe bei HMV "Anywhere but here" und "Where the Heart is" auf DVD Ländercode 1 für jeweils 80 DM gesehen. [...] ABER ES IST DA!!!!!!!!!!!


Das es WTHI und ABH auf Region-1-DVD gibt, steht ja wohl ausser Frage. Allerdings ist es warscheinlich billiger sie über denn großen Teich kommen zu lassen.
"Makes 'Speed' look like a slow ride to grandma's house."
Don Statter about "The Professional"
cooper
Post Attacks!
 
Beiträge: 154
Registriert: 29.05.2001, 1:00
Wohnort: Berlin

Beitragvon Aleph » 05.10.2001, 16:16

> Allerdings ist es warscheinlich billiger sie über denn großen Teich kommen zu lassen.

Das war das Signal für die sich nun anschließenden Wehklagen über fehlende Kreditkarten. ;)

--
Aleph
Benutzeravatar
Aleph
The Professional
 
Beiträge: 789
Registriert: 30.05.2001, 1:00

Beitragvon TheProfessional » 09.10.2001, 20:59

An alle die sich den Kaufstress von ABH entfliehen wollen!!
am 13.10 um 20:15 uhr läuft ABH auf Premiere also jetzt noch schnell den decoder downloaden und gucken :smile:
cu
TheProfessional
" IF you want the job done right hire TheProfessional "
TheProfessional
Post Attacks!
 
Beiträge: 236
Registriert: 28.05.2001, 1:00
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon papahuhn » 10.10.2001, 15:56

Na süppi, ich fahre heute abend away, so dass ich den Film am Samstag und die Wiederholung am Sonntag morgen verpasssen werde. Allerdings wird der am 19.10.2001 nochmals gezeigt. Welch ein Glück.
Aber ich habe auf meinem Kurztrip die Möglichkeit, mir die englische Version mit Untertiteln zu holen, jetzt ist nur noch die Frage, ob sich das lohnt.
Was meint ihr?
papahuhn
Post Attacks!
 
Beiträge: 232
Registriert: 26.07.2001, 1:00

Beitragvon Robert » 10.10.2001, 16:51

Nicht zögern. Kaufen!

Robert
Robert
Goya's Posts
 
Beiträge: 637
Registriert: 27.05.2001, 1:00

VorherigeNächste

Zurück zu Werke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron