Hautnah - c|oser

Gesammelte Informationen über Filme von, mit und über Natalie finden in diesem Unterforum ihren Platz; Gerüchteküche inklusive. Zur besseren Übersicht empfiehlt es sich, den Filmtitel in der Themenüberschrift anzugeben.

Beitragvon Yo-Ghurt » 26.01.2005, 19:47

Spoiler: anzeigen
Ja schon, aber wird dem Ende durch eine solche optimistische Interpretation nicht die Pointe genommen? Kurz bevor Jane über die Straße läuft, wird ja gezeigt, dass sie mit "Alice Ayres" den Namen einer Frau angenommen hat, die gestorben ist, um anderen das Leben zu retten. In der Stripszene nennt sie sich dagegen Jane. Der Name "Alice" steht also für einen neuen, die New Yorker Vergangenheit zurücklassenden Lebensentwurf in der Partnerschaft mit Dan. In der ersten Szene an der Gedenkwand schaut sie völlig fasziniert auf die Stelle, an der am Ende Dan den Namen entdeckt. Zurück in NY wird durch das Vorzeigen des Passfotos die alte Identität der Jane Jones endgültig wiederhergestellt.

Ich bevorzuge daher doch eher die pessimistische Deutung des Endes: Jane wird totgefahren. Dass sie dadurch nicht mal jemandem das Leben rettet, unterstreicht die Sinnlosigkeit ihres Todes und das völlige Scheitern ihres Versuchs, mit Hilfe einer neuen Identität zu einem sinnvollen und glücklichen Lebensentwurf zu kommen.
Yo-Ghurt
Everyone Posts: I Love You
 
Beiträge: 87
Registriert: 26.06.2003, 1:00
Wohnort: Hamburg

Beitragvon tha Godfather » 26.01.2005, 19:57

Aleph hat geschrieben:Außerdem ist Patrick Marber in meinen Augen ein Meister der Dialoge.

Und was ist mit Quentin Tarantino? Ok, Kill Bill war Mist, aber Reservoir Dogs und vorallem Pulp Fiction sind klasse Klassiker.
Closer hab ich noch nicht gesehen, um beim Thema zu bleiben.
_________________
I’m Going To Make You An Offer You Can’t Refuse
Benutzeravatar
tha Godfather
Post, je t'aime
 
Beiträge: 442
Registriert: 25.11.2003, 1:00
Wohnort: FFM

Beitragvon Skampion » 26.01.2005, 22:42

@ Tess: tut mir leid, ich habe eben den film noch nicht gesehen, sonst wäre mir wohl schon klar gewesen was du meinst.
Skampion
Goya's Posts
 
Beiträge: 518
Registriert: 29.11.2004, 1:00
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Love Julia » 30.01.2005, 15:38

Nach den hervorragenden Kritiken, wollte ich mich auch vergewissern und habe mir Hautnah mit grossen Erwartungen angeschaut. Und tatsächlich wurden diese sogar mehr als erfüllt. Hautnah ist ein Meisterwerk. Es erzählt über die tiefen Abgründe der Liebe und wie weit Verliebte gehen. Die rassigen und vulgären Dialoge machten diesen Film spannend wie ein Krimi. Nie wurde mir langweilig, im Gegenteil, ich liebte jede einzelne Sekunde dieses Meisterwerks. Vor allem aber bin ich begeistert von den schauspielerischen Leistungen der vier Hauptdarsteller. Jude, Natalie, Clive und Julia, sie alle überzeugten und zeigten ihr Talent. Von der Performance von Natalie Portman war ich ziemlich begeistert. Sie ist eine tolle Schauspielerin und sie zeigt, was sie drauf hat in Hautnah. Doch nicht nur Natalie sondern auch Julia Roberts.Ich hätte Julia eigentlich nie eine solche Rolle zugetraut. Umso mehr bin ich überrascht von Ihrer Performance. Sie zeigt in Hautnah, dass sie mehr drauf hat als immer nur das ''America's Sweetheart'' zu spielen. Mit Hautnah wird Julia zu einer ernstzunehmenden Schauspielerin. Vor allem mit dem so genannten ''Face-Acting'' hat Julia Roberts als Anna Cameron, in der Szene als sie mit Dan (Jude Law) in ihrem Studio rumknutscht und dabei Ihre Augen verdreht, überzeugt. Eine der stärksten Szenen im Film, war auch der heftige Streit mit Clive Owen, bei dem die Fluch-wörter nur so fliegen.
In allem gesehen ist Hautnah eine brillant inszenierte Theaterverfilmung, die leider nicht jedermanns Sache ist, denn es ist eine Theaterverfilmung und hat deshalb oft Zeitsprünge und damit könnten einige Besucher Probleme haben.

[ Diese Nachricht wurde geändert von Love Julia am 2005-02-01 18:04 ]
Love Julia
Anywhere But Here
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.01.2005, 1:00
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Skampion » 30.01.2005, 18:11

Love Julia hat geschrieben: Mit Hautnah wird Julia zu einer ernstzunehmenden Schauspielerin.

lol, war sie das etwa vorher nicht? :grin:
Skampion
Goya's Posts
 
Beiträge: 518
Registriert: 29.11.2004, 1:00
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Yo-Ghurt » 30.01.2005, 22:21

@Love Julia

Hey, willkommen in unserer kleinen Community. Jeder neue Film mit Nat zieht ja unterschiedliche Fans an, und ich habe den Eindruck, bei "Closer" sind's nicht die schlechtesten. Bin jedenfalls exakt Deiner Meinung, was den Film betrifft und hoffe daher, Du bleibst uns noch ein Weilchen erhalten!
Yo-Ghurt
Everyone Posts: I Love You
 
Beiträge: 87
Registriert: 26.06.2003, 1:00
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Love Julia » 01.02.2005, 18:03

Skampion hat geschrieben:lol, war sie das etwa vorher nicht? :grin:

Für viele Kritiker und Reporter leider nicht!!!

Danke!!!! Es ist ein tolles Forum hier!
Besucht meine eigene Julia Roberts Seite: http://www.juliaroberts.ch

Und mein eigenes Julia Roberts Forum:
http://forum.juliaroberts.ch
Love Julia
Anywhere But Here
 
Beiträge: 2
Registriert: 30.01.2005, 1:00
Wohnort: Schweiz

Beitragvon psyk » 03.02.2005, 22:40

So habs endlich geschafft mir C|oser zu gemühte zu ziehen und war positiv überrascht.
Am besten hat mir persönlich Clive Owen gefallen (vielleicht lag es ja an der obszönen Ausdrucksweise :grin:)
und hat damit zurecht den Globe abgeräumt.
Natalie war natürlich auch nicht zu verachten. Die Szene in der Galerie hat gezeigt wie facettenreich ihr Schauspiel geworden ist.
Am ehrnüchternsten des hochkarätigen Darstellerquartetts war dann doch Julia Roberts. Dies ist aber nicht negative
betrachten, da Mike Nichols - wie schon in „The Graduate“ - das beste aus seinen Schauspieler raus zuholen scheint.

Fazit: Unbedingt sehenswert

_________________
psyk kluger Dummschwätzer
psyk
Post Attacks!
 
Beiträge: 146
Registriert: 29.05.2001, 1:00
Wohnort: Balin

Re: Hautnah - c|oser

Beitragvon TeVidol » 06.12.2008, 2:05

*thread hochhol* :lol:
Also ich muss sagen, dass Closer definitiv mein Lieblingsfilm von Nat ist!
Ihr Schauspiel ist unglaublich gut (kann es immernoch nicht fassen, das sie den Oscar nicht gewonnen hatte). Aber auch die Story, die Darsteller, Soundtrack. Einfach alles perfekt.
Zähl Closer zu meinen All-Time-Favs
Benutzeravatar
TeVidol
Anywhere But Here
 
Beiträge: 9
Registriert: 13.03.2008, 0:19

Re: Hautnah - c|oser

Beitragvon Mega Bombus » 08.12.2008, 9:55

Ich erkläre mich mal aus verständlichen Gründen für befangen um den Film wirklich objektiv beurteilen zu können :wink: :lol:
Ich bin Veganer Stufe 5 - Ich esse Nichts das einen Schatten hat! :P
Benutzeravatar
Mega Bombus
Post Attacks!
 
Beiträge: 215
Registriert: 02.01.2006, 1:00
Wohnort: AKW Zwentendorf, das sicherste AKW der Welt

Re: Hautnah - c|oser

Beitragvon Master Windu » 15.01.2009, 20:03

Die DVD gibt's jetzt auch in pinker Hülle, passend zur Perücke. :)

Gehört zu so'ner Art Girls-Movie-Edition (Herzschmerz-Filme einfach nur im neuen Gewand).
Benutzeravatar
Master Windu
Moderator
 
Beiträge: 773
Registriert: 01.05.2005, 1:00

Re: Hautnah - c|oser

Beitragvon Mega Bombus » 18.01.2009, 1:13

Hautnah erinnert mich irgendwie nicht an einen Herzschmerzfilm.....Ist doch zeitweise recht deftig.
Ich bin Veganer Stufe 5 - Ich esse Nichts das einen Schatten hat! :P
Benutzeravatar
Mega Bombus
Post Attacks!
 
Beiträge: 215
Registriert: 02.01.2006, 1:00
Wohnort: AKW Zwentendorf, das sicherste AKW der Welt

Vorherige

Zurück zu Werke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron