True (als Teil von Paris, je t'aime)

Gesammelte Informationen über Filme von, mit und über Natalie finden in diesem Unterforum ihren Platz; Gerüchteküche inklusive. Zur besseren Übersicht empfiehlt es sich, den Filmtitel in der Themenüberschrift anzugeben.

Beitragvon Jutze » 24.08.2004, 13:31

Endlich Ferien! Endlich Zeit hier nochmal über TRUE zu schwärmen! Nein, nicht über den Film - über das Buch zum Film!
Denn das ist absolut großartig! Seit einem Monat habe ich das gute Stück mittlerweile und noch immer hat es nichts von seinem Reiz verloren. Wer es noch nicht mitbekommen hat: Das Buch enthält das Drehbuch sowie haufenweise Bilder aus dem Film. Aus irgendwelchen Gründen ist der Text komplett deutsch, während im Film Teile auf englisch und auch französisch waren. Aus den Bildern kann man fast schon ein Daumenkino zusammenbasteln. Arg viel langsamer ist der Schnitt im Original ja auch nicht! Zugleich kann man hier aber die einzelnen Szenen in Ruhe auf sich wirken lassen. Natalie/Francine erschreckt Tauben, tanzt auf dem Balkon, sitzt im Kino, schwätzt, schwimmt, schreit...

Einfach genial. Also, auf jetzt, kaufen!

Jutze
(Bring den Vorschlaghammer mit)
Jutze
Post Attacks!
 
Beiträge: 171
Registriert: 29.05.2001, 1:00
Wohnort: Konstanz

Beitragvon Robert » 24.08.2004, 13:39

Dabei hatte ich mich in den Bereich zurückgespart, in dem ich mir warmes Essen leisten kann. Schlimm, diese Sammelsucht.

--
Robert
Robert
Goya's Posts
 
Beiträge: 637
Registriert: 27.05.2001, 1:00

Beitragvon Robert » 24.10.2004, 8:13

Amazon-Gutschein für Bücher: "SEMESTERSTR4". 5 Euro werden abgezogen und Bücher werden ohnehin kostenlos geliefert. TRUE gibts demnach für 12 Euro. Das Angebot gilt bis zum 31.10.

Mich würde wundern, wenn Amazon mit diesem Angebot keine Probleme wegen der deutschen Buchpreisbindung bekommen würde, die so unterlaufen wird. Hauptsache ich hab Tykwer im Regal.

--
Robert
Robert
Goya's Posts
 
Beiträge: 637
Registriert: 27.05.2001, 1:00

Beitragvon tha Godfather » 06.11.2004, 18:15

Tom Tykwer hat für "True", auf der Verleihung des Deutschen Kurzfilmpreises in der Berliner Kulturbrauerei, von Kulturstaatsministerin Christina Weiss Gold verliehen bekommen.

Berliner Kurier
http://www.berlinonline.de/berliner-kur ... 60721.html
Its Just Business...
Benutzeravatar
tha Godfather
Post, je t'aime
 
Beiträge: 442
Registriert: 25.11.2003, 1:00
Wohnort: FFM

Beitragvon Aleph » 16.05.2005, 15:35

TomTykwer.de vom 14. April 2005:

TRUE wieder im Kino
Die zehn nominierten Filme des Deutschen Kurzfilmpreises 2004 (unter ihnen auch Tom Tykwers TRUE) werden auf einer Tournee durch Deutschland noch bis Juli 2005 zu sehen sein.

  • Filmgalerie Regensburg
    14. + 15. April (Programm 1)
    16. + 17. April (Programm 2)
  • Kommunales Hannover
    19. April (Programm 1)
    20. April (Programm 2)
  • Kommunales Kino Esslingen
    21. April (Programm 1)
  • ZOOM Kino, Brühl
    27. April (Programm 1)
  • Kino 46, Kommunalkino Bremen
    29. + 30. April (Programme 1 + 2)
  • Kinemathek Karlsruhe
    5. Mai (Programme 1 + 2)
  • Medienbüro Oldenburg
    14. Mai (Programm 1)
  • Kino Latücht, Neubrandenburg
    19. Mai (Programm 1)
  • Koki der VHS Leverkusen
    24. Mai (Programm 1)
  • Kino Babylon, Hagen
    27. + 29. Mai (Programm 1 + 2)
  • Kommunales Kino Linse, Weingarten
    2. Juni (Programm 1)
  • Weitwinkel, Kommunales Kino Singen
    7. + 8. Juni (Programm 1)
  • Kommunales Kino Pforzheim
    14. + 15. Juni (Programm 1)
    21. + 22. Juni (Programm 2)
  • Obenkino, Kommunales Kino Cottbus
    24. Juni (Programme 1 + 2)
  • Karlstor Kino Heidelberg
    1. + 4. Juli (Programme 1 + 2)
--
Aleph
Benutzeravatar
Aleph
The Professional
 
Beiträge: 789
Registriert: 30.05.2001, 1:00

Beitragvon Jutze » 27.05.2005, 9:27

Aleph hat geschrieben:TRUE wieder im Kino
[…]
Weitwinkel, Kommunales Kino Singen
7. + 8. Juni (Programm 1)

Whoohooo! Coole Sache! Sehr coole Sache! Vielen Dank für die Info!

Jutze
(!)
Jutze
Post Attacks!
 
Beiträge: 171
Registriert: 29.05.2001, 1:00
Wohnort: Konstanz

Beitragvon Jutze » 13.06.2005, 7:56

Ok, es besteht kein Zweifel mehr: TRUE ist der beste NP-Film aller Zeiten!

Jutze
(schaut ihn am morgen oder übermorgen gleich nochmal an)
Jutze
Post Attacks!
 
Beiträge: 171
Registriert: 29.05.2001, 1:00
Wohnort: Konstanz

Beitragvon Jutze » 13.10.2005, 13:03

Meine Reaktion auf die Neuigkeiten bzgl. VÖ-Plänen (bzw. deren Fehlen): Aghmadsfglkllwkaelfkgalerkghtr. LKd,gfsgd.

Welch Tragödie! Welch Verbrechen gegenüber der Menschheit! Überhaupt, was will man an dem Film noch kürzen?! Natalies Haare etwa?

Spontan kam mir http://www.natalieportman.com/gallery/n ... Pcomic_057 in den Sinn.

Denkt an die Kinder!

Jutze
Jutze
Post Attacks!
 
Beiträge: 171
Registriert: 29.05.2001, 1:00
Wohnort: Konstanz

Beitragvon Susanne81 » 15.10.2005, 19:10

Jutze hat geschrieben:Meine Reaktion auf die Neuigkeiten bzgl. VÖ-Plänen (bzw. deren Fehlen): Aghmadsfglkllwkaelfkgalerkghtr. LKd,gfsgd.

Welch Tragödie! Welch Verbrechen gegenüber der Menschheit! Überhaupt, was will man an dem Film noch kürzen?! Natalies Haare etwa?

Spontan kam mir http://www.natalieportman.com/gallery/n ... Pcomic_057 in den Sinn.

Denkt an die Kinder!

Jutze

Stimme dir voll und ganz zu die spinnen die Franzosen und was auch noch sonst dahinter steckt.
Meine DVD´s:

http://www.dvdaficionado.com/dvds.html? ... anneriddle

Why don´t you all fuck off and die?!!?!?
Susanne81
Post Attacks!
 
Beiträge: 145
Registriert: 23.03.2005, 1:00
Wohnort: Irgendwo in der Pampa

Beitragvon Don » 23.05.2006, 16:31

Hi zusammen
unter der Rubrik Werke steht bei True Erscheinungstermin 18. Mai 2006 (Teil von "Paris, je t'aime"). Läuft ab da der ganze Film im Kino oder wie ist das zu verstehen? Wenn ja dann kommt True aber nur gekürzt vor oder?

grüße don
Benutzeravatar
Don
Post Attacks!
 
Beiträge: 147
Registriert: 30.05.2005, 1:00
Wohnort: Erlangen

Beitragvon Portmännchen » 23.05.2006, 18:32

das wird wohl das datum der ersten cannes vorführung sein -> erstaufführung.
"Gott ist im Regen!"
Portmännchen
Post, je t'aime
 
Beiträge: 273
Registriert: 28.08.2005, 1:00

Beitragvon Don » 23.05.2006, 19:20

ok thx
Benutzeravatar
Don
Post Attacks!
 
Beiträge: 147
Registriert: 30.05.2005, 1:00
Wohnort: Erlangen

Beitragvon Don » 07.06.2006, 16:23

Am schönsten auf der Seite ist, dass der Trailer natürlich nicht funktioniert :grin:
In brightest day, in blackest night,
No evil shall escape my sight
Let those who worship evil's might,
Beware my power... Green Lantern's light!
Benutzeravatar
Don
Post Attacks!
 
Beiträge: 147
Registriert: 30.05.2005, 1:00
Wohnort: Erlangen

Beitragvon Master Windu » 29.11.2006, 0:52

Paris, je t'aime:
- laut Verleih ist deutscher Kinostart am 25.01.2007
- Info , Bilder , Trailer

Ich habe "Paris, je t'aime" nun im OmU gesehen, was nicht störend war ('ne Synchro vermisst man nicht), und ich muss sagen: ein spitzenmäßiger Film!
Wunderschöne, überwiegend sehr spaßige Kurzfilme, sowie auch einige nachdenkliche, ergreifende Beiträge. Die Kurzgeschichten sind nicht unbedingt an Paris gebunden, behandeln alle die Liebe in dieser Großstadt, welche hauptsächlich als nächtliche Hintergrundkulisse und für den Übergang der einzelnen Sequenzen dient. Am besten kommt sicher der Beitrag der Coen-Brüder an, für mich ist deren Metro Geschichte jedenfalls hammergeil. Das Filmchen mit Elijah Wood, Vampirgeschichte im SinCity Stil, ist sehr cool. Nicht zufrieden war ich allerdings etwas mit den ersten 3 od. 4 Kurzfilmen, die zwar auch sehr gut sind, jedoch wirken deren Enden wie abgehackt und unvollendet, man will da einfach wissen wie's weitergeht. Die Story mit der chinesischen Friseurin und dem Vertreter ist mir beim ersten Ansehen etwas zu abstrakt & verwirrend, kann mir ja mal jemand erläutern.

Endlich bekam ich auch mal "True" zu Gesicht, der wie alle anderen Beiträge nach Pariser Stadtteilen/Plätzen benannt wurde und nach 1,5h mit einer Länge von 6 min., also etwa um 4 min. gekürzt, auf der Leinwand erschien. Geniaaaaaaaaaaales Werk von Tykwer! Klasse wie die Erinnerungen in schneller Abfolge dargestellt werden, dazu diese Aufnahmen mit Verwendung der Zeitraffertechnik. Schöne Geschichte, der arme Thomas, welch garstiger Schreck.

Erstaunlicherweise war der Film restlos ausverkauft, paar Leute haben’s sich noch auf der Treppe bequem gemacht, aber bei so'nem guten Arrangement von Liebesgeschichten nahmen die das sicher gern in Kauf.
Benutzeravatar
Master Windu
Moderator
 
Beiträge: 773
Registriert: 01.05.2005, 1:00

Paris, je t'aime

Beitragvon Severnaya » 26.01.2007, 2:39

Da ich nicht in den Genuss einer Vorpremiere kam, wartet ich bis gestern 22.45 Uhr um mir "Paris, je t'aime" nicht zuletzt wegen Tom Tykwers "True" mit Natalie Portman anzusehen.

Vor allem durch Jutzes Kritik bzw. Eindrücke zu dem Film (True) Jutze 1 , Jutze 2,
Jutze IMDB ging ich voller Vorfreude hinein. ( Ich hoffe, er nimmt mir den Verweis auf seine Page nicht übel)

Zu "Paris, je t'aime" allgemein:

Ich habe den Film in sychronisierte Fassung gesehen

Das Thema Liebe wird in den vielen Kurzfilme sowohl in tragischer, komischer und auch zum Nachdenken angeregter Art dargestellt.
Man bekommt natürlich auch schöne Bilder der Stadt zu sehen, vor allem die Nachaufnahmen sind wundervoll, jedoch geht es primär um das Thema "Liebe in Paris" und nicht um die Stadt Paris.
Bei einigen Geschichten muss man schon sehr genau auf die Details achten, damit man weiß, dass es sich die Handlung in Paris abspielt, jedoch hat sogut wie jede Handlung ihren Sinn, warum sie in Paris stattfindet.

Die meisten Storys sind großartig erzählt, mit wenigen Worten und viel Ausdruckskraft in den Bildern. Dabei kommt der Humor nicht zu kurz, viele Geschichten sind mit Witz und Wendungen gedreht.
Umso schöner finde ich auch die Mischung zwischen vielen Hollywood Stars und unbekannten Schauspielern.

Ähnlich wie Master Windu ging es mir mit der Geschichte der chinesichen Frauen und dem Vetreter, für mich verwirrend. Mit Recht kann man behaupten, dass es schade ist, dass man viele unvollendete Handlungen hat, aber ich denke, das gehört dazu und am Ende des Films kommt auch eine Art Zusammenfassung, bei dem einige Dinge aufgelöst werden.


Zu "True":

Der Film, gekürzt, ist wirklich klasse. Für die wenige Drehzeit ist es eine wirklich wunderschöner Kurzfilm geworden, die Effekte (Zeitraffer, unglaubliche viele schnelle Cuts) zeigen die Gedanken / Erinnerungen von Thomas (Melchior Beslon) mit seiner Freundin Francine (Natalie Portman), die ihm nach einem Anrufe von Francine durch den Kopf blitzen.

Wer den Film über Tom Tykwer damals auf Arte gesehen hat, erinnert sich vielleicht noch daran, dass vieles spontan und mit wenig Zeit entstanden ist. So sagte Tom Tykwer, dass Natalie in der einen Szene weinen und in einer anderen Szene, wenige Drehminuten später, wieder lachen, schreien, alle Art von Emotionen zeigen muss. Aber nicht nur Natalie überzeugt, auch ihr blinder Schauspielkollege Melchior hatte einiges zu leisten, blinde eine Straße runter rennen.



Mit mir im Kino saßen gerade einmal zehn Personen, die den deutschen Premierenstart des Films miterlebt haben.
Zuletzt geändert von Severnaya am 26.01.2007, 2:47, insgesamt 3-mal geändert.
"Ich bin der Geist, der stehts verneint und das mit Recht, denn alles was entsteht ist wert, dass es zugrunde geht. Drum besser wärs, wenn nichts enstünde; so ist denn alles was ihr Sünde, Zerstörung, kurz das Böse nennt, mein eigentliches Element."
Severnaya
Developing
 
Beiträge: 10
Registriert: 14.02.2006, 1:00

VorherigeNächste

Zurück zu Werke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron