Black Swan

Gesammelte Informationen über Filme von, mit und über Natalie finden in diesem Unterforum ihren Platz; Gerüchteküche inklusive. Zur besseren Übersicht empfiehlt es sich, den Filmtitel in der Themenüberschrift anzugeben.

Black Swan

Beitragvon AvE » 06.01.2011, 8:55

Darsteller:
Natalie Portman, Mila Kunis, Vincent Cassel, Barbara Hershey und Winona Ryder

Regie:
Darren Aronofsky

Drehbuch:
Mark Heyman

Produzenten:
Scott Franklin, Mike Medavoy, Brian Oliver und Arnold Messer

Rahmenhandlung:
A psychological thriller set in the world of New York City ballet, BLACK SWAN stars Natalie Portman as Nina, a featured dancer who finds herself locked in a web of competitive intrigue with a new rival at the company (Mila Kunis). BLACK SWAN takes a thrilling and at times terrifying journey through the psyche of a young ballerina whose starring role as the duplicitous swan queen turns out to be a part for which she becomes frighteningly perfect. (Quelle: Fox Searchlight Pictures)

Webseite:
http://www.foxsearchlight.com/index.php

Kritiken:
http://www.film-zeit.de/Film/21536/BLACK-SWAN/Kritik/

Trailer:


Zum dt. Trailer (HD) geht es hier entlang.

Ab 20. Januar 2011 in den dt. Kinos. Schildert hier Eure Eindrücke über und teilt Neuigkeiten mit uns zu Black Swan!
Benutzeravatar
AvE
Nanny
 
Beiträge: 1315
Registriert: 29.05.2001, 1:00
Wohnort: Leipzig

Re: Black Swan

Beitragvon SilentWarrior » 06.01.2011, 21:22

Am 16. Januar werden die diesjährigen Golden Globes verliehen. Black Swan ist in folgenden Kategorien nominiert:

  • Bester Film – Drama*
  • Beste Hauptdarstellerin Drama – Natalie Portman
  • Beste Nebendarstellerin – Mila Kunis (die kennt man hierzulande v.a. aus „Die wilden 70er“)
  • Bester Regisseur – Darren Aronofsky
Die Globes gelten als starker Indikator für die Oscars. Hoffen wir also, dass Nat gewinnt!

* Drama ist im Englischen nicht ganz das gleiche wie bei uns, z.B. ist für die Amis auch „24“ eine „Drama series“, während das bei uns ja eher unter Action läuft.
Benutzeravatar
SilentWarrior
Moderator
 
Beiträge: 682
Registriert: 17.06.2003, 1:00

Re: Black Swan

Beitragvon Casper79 » 08.01.2011, 8:36

Die wurden doch schon mitte Dezember bekannt gegeben :o :roll:
Benutzeravatar
Casper79
Everyone Posts: I Love You
 
Beiträge: 79
Registriert: 13.11.2010, 22:11

Re: Black Swan

Beitragvon Susanne81 » 09.01.2011, 8:34

Casper79 hat geschrieben:Die wurden doch schon mitte Dezember bekannt gegeben :o :roll:

Es gibt auch ein Leben ausserhalb des Internets
Meine DVD´s:

http://www.dvdaficionado.com/dvds.html? ... anneriddle

Why don´t you all fuck off and die?!!?!?
Susanne81
Post Attacks!
 
Beiträge: 145
Registriert: 23.03.2005, 1:00
Wohnort: Irgendwo in der Pampa

Re: Black Swan

Beitragvon AvE » 13.01.2011, 9:45

Ich habe mal beide Trailer angefügt, wobei der US-Trailer weitaus eindringlicher wirkt. Hoffentlich bewahrt die dt. Synchro die beängstigende Stimmung des Films.
Benutzeravatar
AvE
Nanny
 
Beiträge: 1315
Registriert: 29.05.2001, 1:00
Wohnort: Leipzig

Re: Black Swan

Beitragvon Master Windu » 16.01.2011, 1:29

Benutzeravatar
Master Windu
Moderator
 
Beiträge: 773
Registriert: 01.05.2005, 1:00

Re: Black Swan

Beitragvon SilentWarrior » 17.01.2011, 8:22

Für vier Globes hats zwar nicht ganz gereicht, aber in der für uns wichtigsten Kategorie schon: Natalie hat einen Golden Globe als beste Hauptdarstellerin verliehen bekommen. \:D/ =D>
Benutzeravatar
SilentWarrior
Moderator
 
Beiträge: 682
Registriert: 17.06.2003, 1:00

Re: Black Swan

Beitragvon AvE » 17.01.2011, 8:45

Ich hab's vorhin im Radio gehört. :) =D>
Benutzeravatar
AvE
Nanny
 
Beiträge: 1315
Registriert: 29.05.2001, 1:00
Wohnort: Leipzig

Re: Black Swan

Beitragvon Susanne81 » 17.01.2011, 8:59

:lol: :lol: :lol: Glückwunsch fehlt nur noch der OSCAR nächsten Monat.
Meine DVD´s:

http://www.dvdaficionado.com/dvds.html? ... anneriddle

Why don´t you all fuck off and die?!!?!?
Susanne81
Post Attacks!
 
Beiträge: 145
Registriert: 23.03.2005, 1:00
Wohnort: Irgendwo in der Pampa

Re: Black Swan

Beitragvon tha Godfather » 17.01.2011, 9:43

Mal sehen, laut einigen Berichten sei der Film "zu anrüchig" um im prüden Amerika den Oscar zu gewinnen... andererseits sollen die Golden Globes ja wegweisend für die Oscars sein. Na ja, Natalie könnte zur Not noch immer ihr kommendes Baby Oskar nennen, um ganz sicher einen zu kriegen! (Denke der Name geht als Neutrum durch, nachdem der grüne Typ in der Tonne auch so heißen darf! ;) )
Its Just Business...
Benutzeravatar
tha Godfather
Post, je t'aime
 
Beiträge: 442
Registriert: 25.11.2003, 1:00
Wohnort: FFM

Re: Black Swan

Beitragvon Master Windu » 17.01.2011, 20:58

Supi, nun hat sie ein zweiten Globe und endlich mal als Hauptdarstellerin. Die Rolle hat Ihr ja vor allem körperlich auch viel abverlangt und offensichtlich gelang es Ihr auch die Charakteristik der Figur schauspielerisch darzustellen.

Man sieht schon leicht Babybauch...

Video-Interview
Prima-Ballerina

Bild
Benutzeravatar
Master Windu
Moderator
 
Beiträge: 773
Registriert: 01.05.2005, 1:00

Re: Black Swan

Beitragvon Don » 18.01.2011, 18:46

In brightest day, in blackest night,
No evil shall escape my sight
Let those who worship evil's might,
Beware my power... Green Lantern's light!
Benutzeravatar
Don
Post Attacks!
 
Beiträge: 147
Registriert: 30.05.2005, 1:00
Wohnort: Erlangen

Re: Black Swan

Beitragvon Casper79 » 18.01.2011, 21:25

Toller Artikel - Danke Dir dafür.
Habe es in die News gestellt :wink:
Benutzeravatar
Casper79
Everyone Posts: I Love You
 
Beiträge: 79
Registriert: 13.11.2010, 22:11

Re: Black Swan

Beitragvon Susanne81 » 19.01.2011, 16:57

Meine DVD´s:

http://www.dvdaficionado.com/dvds.html? ... anneriddle

Why don´t you all fuck off and die?!!?!?
Susanne81
Post Attacks!
 
Beiträge: 145
Registriert: 23.03.2005, 1:00
Wohnort: Irgendwo in der Pampa

Re: Black Swan

Beitragvon SilentWarrior » 22.01.2011, 23:10

Eigentümlich, dass ich hier der erste bin, der postet. Aber was solls.

Spoiler folgen natürlich!

Ich muss leider sagen, ich bin enttäuscht. Ich hatte gehofft, dass Darren Aronofsky nach den eher mässigen „Requiem for a Dream“ und „The Wrestler“ wieder zu alter Stärke findet und uns ein Meisterwerk à la „Pi“ liefert. Das ist jedoch gründlich misslungen.

Ich hab den Film als ganzes nicht verstanden. Worin besteht die Pointe? Geht es darum, den Druck zu zeigen, unter dem Balletttänzerinnen und/oder junge Menschen im allgemeinen heute leben? Darum, wie eine bestimmte Tänzerin unter gespaltener Persönlichkeit leidet und dadurch letztendlich sich selbst zugrunde richtet? Oder handelt es sich gar – und dann wäre der Film gänzlich misslungen – um eine Hommage an „Psycho“ und/oder „Fight Club“, die sich demselben Thema auf wesentlich faszinierendere Art nähern? Ich weiss es nicht. Ehrlich nicht. (Das mein ich ernst. Wenn mir jemand ein paar der Fragen beantworten kann, wäre ich sehr dankbar!)

Und die Anti-Klimax (wie sagt man das schlau?) am Ende trägt auch nicht gerade zur Verbesserung dieses Eindrucks bei. Man kann einen Film durchaus ohne grosses Tamtam auf der Leinwand beenden, aber dann muss es einen emotional von den Socken hauen. Paradebeispiel hierfür: „4 Monate, 3 Wochen und 2 Tage“. Aronofsky liefert uns zum Schluss jedoch weder ein Leinwand- noch ein emotionales Feuerwerk, und so hab ich beim Verlassen des Kinosaals fast etwas beschämt gedacht: Das wars? So what?

Abgesehen von dem durchzogenen Drehbuch gibt es aber leider auch einige technische Aspekte, die den Film schlechter machen, als er eigentlich ist: miserable Tonbearbeitung, wackelige, bisweilen Schwindel und Übelkeit verursachende Kameraführung, verwirrender Schnitt.

Als absolute Highlights hervorzuheben sind (wie ehrlich gesagt nicht anders zu erwarten) die Leistungen der beiden Hauptdarstellerinnnen. Obwohl ich Nat fantastisch fand, muss ich leider zugeben, dass ihr Mila Kunis in den gemeinsamen Szenen als lasziver schwarzer Schwan etwas die Show stielt. Ich habe zwar „The Fighter“ noch nicht gesehen, kann mir aber kaum vorstellen, dass Melissa Leos Darbietung eindringlicher und zugleich subtiler ist. Deshalb drücke ich beiden, Natalie und Mila, ganz fest die Daumen für die Oscars und hoffentlich noch viele weitere Auszeichnungen für ihre Leistungen, die diesen mittelmässigen Film doch noch sehenswert machen.

Gesamteindruck: 7/10
Benutzeravatar
SilentWarrior
Moderator
 
Beiträge: 682
Registriert: 17.06.2003, 1:00

Nächste

Zurück zu Werke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron