Der (Lieblings-)Filmdiskussionsfaden

Hier darf über all jenes geplaudert werden, das nichts mit Natalie zu tun hat.

Beitragvon AvE » 01.07.2007, 23:44

Du hast es erfaßt. :lol:

Nee, der eigentliche Grund ist viel banaler: Ich finde einfach zu wenig Zeit (oder die nötige Ruhe) fürs DVD-Gucken. ;-)
Benutzeravatar
AvE
Nanny
 
Beiträge: 1315
Registriert: 29.05.2001, 1:00
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Master Windu » 02.07.2007, 0:05

Honey hat geschrieben:Und was haltet ihr von Natalies freizügigen Auftritt bei Hautnah?? :wink:

Wenn dem mal so wäre, mehr als schon bei "AbH" (im Bikini) gab's doch auch nicht zu sehen! (Ja gut, besserer Blick auf ihre knackigen Pobacken)

tha Godfather hat geschrieben:
Honey hat geschrieben:Hier geht es ja um Filmdiskussionen, dann hab ich mal ne Frage was haltet ihr allgemein von den Bollywoodfilmen?

Da gibt es nur einen Schauspieler, der in so ziemlich jedem Film die Hauptrolle übernimmt und ständig fangen alle aus heiterem Himmel an zu singen...

Genau, ein Land mit Milliarden von Bürgern und riesiger Filmindustrie, aber es lässt sich (fast) immer nur die selbe Hackfresse finden! Der Tom Cruise des mittleren Ostens scheint sein eigener und der einzige Produzent zu sein, so kommt es mir vor.

Seit den letzten Jahren kommen auch vermehrt qualitative, actionreiche oder thrillermäßige Streifen aus Bollywood, welche teils auch erst ab 18 sind. Im Laden hätte ich da schon mal gern zugegriffen, aber ich hab doch eine zu große, berechtigte Angst davor mit Tanz und Gesang bestraft zu werden.

Mega Bombus hat geschrieben:Oh, AvE gibt sich heut ganz keusch

*lol*

Mega Bombus hat geschrieben:Genau, rühr das Teufelsding nicht an! [-X

Hautnah hat bei mir einen doch etwas negativen Eindruck hinterlassen, da er schon stark von den Vorgängerwerken abweicht, besonders durch seine theatralische Inszenierung wie der wirren Konversation zwischen Natalie & Clive im Club.
Benutzeravatar
Master Windu
Moderator
 
Beiträge: 773
Registriert: 01.05.2005, 1:00

Beitragvon Portmännchen » 02.07.2007, 4:42

also ich hatte das vergnügen zuerst die orginal version zu sehen, zum glück, und da war ich schon nach kurzer zeit überrascht wie oft und in welchem zusammenhang man das wort "fuck" erwähnen kann.
mich hat der film schließlich vollends überzeugt. nen klasse werk, und alle vier liefern eine beeindruckende leistung ab ... würde zu gern mal die blu-ray in die hände kriegen ^^
Portmännchen
Post, je t'aime
 
Beiträge: 273
Registriert: 28.08.2005, 1:00

Beitragvon AvE » 02.07.2007, 10:42

Portmännchen hat geschrieben:[...], und da war ich schon nach kurzer zeit überrascht wie oft und in welchem zusammenhang man das wort "fuck" erwähnen kann.

Du schaust nicht oft amerikanische Filme im Original, oder? ;-)

Using Proper English: The 'F' word :mrgreen:
Benutzeravatar
AvE
Nanny
 
Beiträge: 1315
Registriert: 29.05.2001, 1:00
Wohnort: Leipzig

Beitragvon tha Godfather » 02.07.2007, 11:20

Ich hab bisher noch weder Hautnah, noch Paris Je T´aime und auch noch nicht Goyas Geister gesehe... aber ich besuche diese Seite trotzdem gerne ;)

Dafür hab ich aber kürzlich "Apocalypto" von Schnapsnase Mel "ich glaube nur an das alte Testament" Gibson gesehen.
In einer der letzten Szenen, als der Protagonist "Pranke des Pumas" (oder so), sich dem Antagonisten in einem Showdown stellte und beide aufeinander zugerannt sind, da hat er mich sehr stark an Ronaldinho erinnert, der gerade zum Freistoss anläuft. Im Film endete die Szene aber mit einer Grätsche ;)

Und wer hat schon alles mittlerweile "Stirb langsam 4" gesehen? War doch cool wie John McClane...

[ACHTUNG SPOILER]

...zuerst den Helicopter mit dem PKW und später den Harrier mit dem LKW vom Himmel holt! ;)
Its Just Business...
Benutzeravatar
tha Godfather
Post, je t'aime
 
Beiträge: 442
Registriert: 25.11.2003, 1:00
Wohnort: FFM

Beitragvon AvE » 02.07.2007, 11:33

Es gibt eine Spoiler-Funktion per BBcode. 8)

Code: Alles auswählen
[spoiler]Die zu verratende Handlung.[/spoiler]
Benutzeravatar
AvE
Nanny
 
Beiträge: 1315
Registriert: 29.05.2001, 1:00
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Portmännchen » 02.07.2007, 18:34

ich glaube das brauch man nicht in spoiler tags setzen. sieht man schließlich gut genug im trailer ...

zu fuck:
vor hautnah hab ich nicht so oft englische orginale gesehn, seitdem aber sehr oft.
trotzdem ist hautnah immer noch ein paradebeispiel für die benutzung des wortes fuck:

I fucked her to fuck you up.

oder

Now fuck off and die, you fucked up slag.

aber du hast recht, in den meisten filmen kommt das fuck in gesteigertem maße vor ...
Portmännchen
Post, je t'aime
 
Beiträge: 273
Registriert: 28.08.2005, 1:00

Beitragvon Nicklin » 10.07.2007, 11:43

Mulholland Drive - mein Lieblingsfilm zur Zeit...
Benutzeravatar
Nicklin
Developing
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.07.2007, 21:53
Wohnort: Steinbach - Nähe Frankfurt/M.

Beitragvon Honey » 10.07.2007, 15:34

Mein Lieblingsfilm ist momentan "Das Haus am Meer" :) tolle Handlung und tolle Schauspieler. Ich könnte mir den 100 mal ansehen :)!
Lache, denn es gibt Menschen, die leben von deinem Lachen.
Benutzeravatar
Honey
Where The Post Is
 
Beiträge: 68
Registriert: 23.06.2007, 20:57

Beitragvon tha Godfather » 08.08.2007, 17:12

Ich habe Transformers gesehen.
Hatte mich schon sehr auf den Film gefreut. Bin früher schon Samstags immer extra früh aufgestanden um mir die Cartoon-Serie anzuschauen und konnte kaum abwarten mir anzusehen, wie sich die Autobots und Decepticons in feinster 3D-Grafik die Blechvisagen weichprügeln ;)
Die Transformations-Szenen waren schon ziemlich cool - bei meinen Spielsachen hatte das immer viel länger gedauert ;) - aber als gegen Mitte des Films die Mannschaft rund um Optimus Prime angefangen hat zu reden, wurde der Film - der sowieso für viele Lacher gesorgt hatte - richtig lächerlich... genau wie einige Szenen, z.B. als der Anführer der Decepticons nach ca. 10.000 Jahren Kryostase endlich wieder auftaute, war das erste und unmittelbarste was er rief: "Ich bin MEGATRON!"... Naja, was würde man wohl nach 10.000 Jahren Kälteschlaf sonst zu sagen haben...
Und endlich weiß ich auch, dass die Transformers nicht aus Gottes LEGO-Technics-Baukasten stammen, sondern von einem Würfel geschaffen wurden, der durch All reist und einem Borg-Cubus nicht unähnlich ist...
Auch schön zu sehen war, wie der Verteidigungsminister höchstpersönlich zur Pump Action Gun griff um die lästige Roboterplage einzudämmen...

Der Film ist echt nicht die Wucht und wie ich festgestellt habe auf keinen Fall sehenswert für Mädchen... aber für einen alten Transformers-Fan trotzdem... FETT!

In dem Sinne: Autobots... transformiert euch! ;)

PS: Pan´s Labyrinth ist auch nicht schlecht ;)
Its Just Business...
Benutzeravatar
tha Godfather
Post, je t'aime
 
Beiträge: 442
Registriert: 25.11.2003, 1:00
Wohnort: FFM

Beitragvon Master Windu » 18.08.2007, 1:34

paar kleine autobot-figuren hatte ich damals, kann mich aber nicht entsinnen mir die trickserie angesehen zu haben. find ja die citroen-werbung richtig geil und der trailer zu transformers ist auch nicht schlecht, aber die story des films muss ja großer humbug sein (sich in fahr-u.flugzeugen verwandelnde aliens *lol*)
Benutzeravatar
Master Windu
Moderator
 
Beiträge: 773
Registriert: 01.05.2005, 1:00

Beitragvon AvE » 18.08.2007, 14:21

Also Transformers habe ich geliebt und auch ein oder mehrere Folgen auf Hörspielkassette (mit Original-TV-Stimmen, hehe) besessen. :)

Pans Labyrinth würde mich allerdings mehr reizen als ein weiteres Hollywood-Remake einer Comicserie. :roll:
Benutzeravatar
AvE
Nanny
 
Beiträge: 1315
Registriert: 29.05.2001, 1:00
Wohnort: Leipzig

Beitragvon tha Godfather » 18.08.2007, 22:51

Pans Labyrinth ist ein wirklich schöner Film, ich weiß immer noch nicht, ob das alles letztlich nur in der Fantasie des Mädchens stattgefunden hat, oder ob die Wesen im Film wirklich da waren... ich denke das ist ne Frage die offen bleiben soll und die jeder für sich selbst beantworten muss, so wie: "ist das Glas halb voll, oder halb leer", denn wer davon ausgeht es war nur in der Fantasie des Mädchens ist sehr pessimistisch, im Bezug auf das Ende des Films.
Ich hatte mich mal Informiert, woher dieser "Pan" eigentlich stammt. In der griechischen Mythologie war das ein Hirtenwesen, das in den Wäldern lebte und großen Wert auf seine Mittagsruhe legte... vom Fabelwesen "Pan" lassen sich auch die Begriffe "Panflötte" und sogar "Panik" zurückführen. Die katholische Kriche hat diese Figur als heidnisch abgetan und kurzerhand zum eigenen Vorteil als Sinnbild des Teufels hingestellt, mit dem der Ziegen-Mensch bis heute verbunden wird.
Auch der Musik-Score ist große klasse. Der Film wurde für 7 Oscars nominiert.

Trotzdem schau ich zur Zeit gerne Filme, über die man weniger nachdenken muss ;) also als nächstes schaue ich mir den Silver Surfer im Kino an.

Und übrigens ist der Film "300" jetzt auf DVD erschienen! Ein Muss! Einfach zu cool der Film, schon bestimmt 5 mal gesehen ;)
Its Just Business...
Benutzeravatar
tha Godfather
Post, je t'aime
 
Beiträge: 442
Registriert: 25.11.2003, 1:00
Wohnort: FFM

Beitragvon tha Godfather » 12.09.2007, 6:49

Ich glaube, gestern kam der Film "Darkness" im Fernsehen.
Ich hoffe einge haben diesen Film gesehen, dass ist ein wirklich klasse Mystery-Horror!
Mir gefällt vor allem die Szene, wo das Bild mit diesen 3 merkwürdigen Typen runterfällt, als das Mädchen es aufhebt, sind nur noch 2 auf dem Bild ;)
Im Großen und Ganzen geht es um das Heraufbeschwören der Absoluten Dunkelheit...
Its Just Business...
Benutzeravatar
tha Godfather
Post, je t'aime
 
Beiträge: 442
Registriert: 25.11.2003, 1:00
Wohnort: FFM

Beitragvon Master Windu » 15.09.2007, 1:59

tha Godfather hat geschrieben:Ich glaube, gestern kam der Film "Darkness" im Fernsehen.

Hab Anna Paquin neulich durch's Bild huschen sehen, den Film aber nicht weiter verfolgt bzw. konnte es auch nicht da dann auch schon Schluß war.

Mich hat kürzlich "Three Extremes" positiv sehr überrascht. Film aus 3 Episoden unter Regie von 3 asiatischen Filmgrößen ( HongKong, Korea, Japan - ab 18 ). Dachte erst brutal-blutiger Streifen à la Ami-Horror-Filmchen, aber ist angenehm mild und spielt mehr mit der Psyche. Beim genialen Machwerk "Dumplings" mit Bei Ling fließt zwar das meiste Blut aber noch auf natürlichem Wege und ohne splatteroptik. Diese Episode gibt's auch in Spielfilmlänge, Kurzversion reicht aber völlig. "Cut" ist eine shr gute Symbiose aus witzigen Einlagen/Sprüchen und harten Schockelementen. "Box" ist asia horror mit leicht mythisch, geheimnisvollen erzählweise, wie man aus "ring/grudge" bekannt.
Benutzeravatar
Master Windu
Moderator
 
Beiträge: 773
Registriert: 01.05.2005, 1:00

VorherigeNächste

Zurück zu Querbeet

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron