Wieso frisch?

Mit jedem weiteren Film, der in die Kinos kommt oder auf DVD erscheint, erhöht sich die Zahl der Neulinge. Dieses Unterforum bietet die Möglichkeit, sich mit anderen angehenden Fans zu unterhalten.

Wieso frisch?

Beitragvon aths » 04.04.2014, 22:55

 
In der Nacht zum 9.9.1999, ein leicht zu merkendes Datum, hatte ich einen Traum, den ich dann am Computer auch schriftlich festhielt. Leider ist die Text-Datei schon lange verloren. Durch die Erinnerung an die Erinnerung weiß ich noch den ungefähren Inhalt: Aus irgendeinem Grunde spielte anfangs das Spiel "Tic Tac Toe" in einer 4x4-Version eine Rolle. Ich bin irgendwie bei einem blau gefliestem Schwimmbecken unter freiem Himmel und Natalie Portman ist auch da. Nicht als Filmstar, einfach als mehr oder weniger bekanntes junges Mädchen und Schwimmerin. Irgendwie kann ich die ganze Zeit nur daran denken, zu versuchen, ihr näherzukommen. Sie gewinnt das Schwimmen und verschwindet im Trubel, ohne dass ich sie groß sehen konnte. Dann gibt es Szenen in einer Art hell-sandfarbenen kleinen Häusern. Während ich endlich versuche, mich in ihrer Nähe aufzuhalten (und dabei irgendwie die Erwachsenen abzuwimmeln die sich um sie kömmern) und sie bei einer Art Nachmittags-Kaffee erwische, gelingt es mir noch immer nicht, ein Wort zu wechseln. Später stehen wir in einer Art Höhle. Das wäre die Gelegenheit, mit ihr zu sprechen. Dann brach der Traum hässlich ab, denn ich sah an der Höhlenwand ein Hakenkreuz und konnte es nicht erklären, was zum Aufwachen führte.

(Das verdammte Zeichen war wohl durch den Film "Contacts" verursacht, da kommt es auch vor. Die sandfarbende Gegend war durch Starwars inspiriert. Die Schwimmszene durch Fotos im Internet, die sie bei einem Dreh am Strand zeigten.)

Bis auf das Ende war der Traum ein wunderschönes Erlebnis.

Einige Jahre später träumte ich davon, dass sie im Rahmen eines Austausch-Prgoramms an die Fachhochschule wechselt an der ich gerade war und ich alles versuche, sie endlich mal live zu sehen. Das war so intensiv, dass ich nach dem Aufwachen einige Minuten brauchte um festzustellen, dass – Traum hin oder her – es keine Natalie Portman in meiner Stadt gibt.

Was ist an der Frau? Als ich "Heat" sah, behielt ich sie kaum in Erinnerung. In "Mars Attacks", in den ich eigentlich wegen Annette Bening ging, war da dieses Mädchen das am Ende so ultraschön lächelte, dass einem die Ohren sausen. Seitdem ist sie auf meinem Radar.

Der Hammer kam dann erst mit Star Wars. Trotz der äußerst schwachen Dialoge hatte mich Natalie mit ihrer Mischung aus Zartheit und Kühle elektrisiert. Ich begann, DVDs mit Natalie-Portman-Filmen zu kaufen, darunter Where the Heart is und Anywhere but here. Da war auch die Strandzene drin, die durch Internet-Fotos des Filmdrehs im eingangs erwähnten Traum vorkam. Für einen Moment schien die Traumwelt Realität.

Erst dann traute ich mir The Professional zu. OH MY GAWD.

Da sitzt, am Treppengeländer, ein Kind. Und ich kann die Augen nicht abwenden. Denn das Mädel ist Natalie Portman.

Die Intensität und Authentizität war absurd. Sie spielte Jean Reno und Gary Oldman an die Wand.

Ob nun V for Vendetta, The Other Boleyn Girl oder Black Swan: Ich bin einfach nur froh, in der Zeit zu leben, in der es Natalie Portman schon gibt.

Auf einigen Fotos die sie bei diversen Veranstaltungen zeigen, trägt sie halbdurchsichtige Oberteile. Sie hat selbst dabei so viel Stil, so viel Grazie und ihre unerhörte Anmut, dass sie nicht aufgebrezelt wirkt. Sie ist so schön, sie trägt offenbar alles. Ihr Körper ist ein Hingucker, ihr Gesicht passt aber in kein Schema. Die Augen-Augenbrauen-Partie, der Nase-Mund-Bereich, der Umriss des Gesichts: Nichts ist Standard. Egal wie sie ihre Haare trägt, ob nun voluminös, mit Locken, oder kurzgeschnitten: Was ihre Erscheinung ausmacht, ist die Persönlichkeit, nicht das Outfit.

Lange hatte ich es aufgeschoben, doch irgendwann musste es sein: Closer. Sogar die feuerroten kurzen Haare stehen ihr. Diese Frau ist nicht in der Lage, unattraktiv zu sein. Dann die Szene mit Clive Owen. Ihr Körper ... mein Speichel tropfte auf meinen Hals. Dann macht sie erst die Beine auf und geht direkt in den Spagat über. Mein Gehirn wurde zur wertlosen Zellmasse.
Zuletzt geändert von aths am 09.04.2014, 9:07, insgesamt 2-mal geändert.
aths
Developing
 
Beiträge: 16
Registriert: 18.01.2002, 1:00

Re: Wieso frisch?

Beitragvon Master Windu » 08.04.2014, 19:15

hi aths, kannst dich aber noch sehr detailliert dran erinnern, danke für's teilen.
Benutzeravatar
Master Windu
Moderator
 
Beiträge: 773
Registriert: 01.05.2005, 1:00

Re: Wieso frisch?

Beitragvon tha Godfather » 08.04.2014, 23:25

Mich beunruhigt unter anderem, dass der Text mit dem Satz: "Mein Gehirn wurde zur wertlosen Zellmasse" endet! ;)
Aber ja, zugegeben, ihre Rolle (respektive Aussehen) in Mars Attacks hat auch mich damals maßgeblich dazu ermuntert, mich im Internet weiterführend über Portman zu erkundigen ;)
Its Just Business...
Benutzeravatar
tha Godfather
Post, je t'aime
 
Beiträge: 442
Registriert: 25.11.2003, 1:00
Wohnort: FFM

Re: Wieso frisch?

Beitragvon AvE » 09.04.2014, 8:44

Ich glaube, es gab für so ziemlich jeden von uns die Situation, sie in einem Film gesehen zu haben, um dann mit der Internet-Recherche zu beginnen. *g*

Bei mir war's ganz damals, back in the days, 1998, Léon. :)
Benutzeravatar
AvE
Nanny
 
Beiträge: 1314
Registriert: 29.05.2001, 1:00
Wohnort: Leipzig

Re: Wieso frisch?

Beitragvon aths » 09.04.2014, 17:23

tha Godfather hat geschrieben:Mich beunruhigt unter anderem, dass der Text mit dem Satz: "Mein Gehirn wurde zur wertlosen Zellmasse" endet! ;)
Aber ja, zugegeben, ihre Rolle (respektive Aussehen) in Mars Attacks hat auch mich damals maßgeblich dazu ermuntert, mich im Internet weiterführend über Portman zu erkundigen ;)

In Mars Attacks ist sie noch ein Mädchen, aber sehr hübsch. Das ist schon etwas komisch, sie später als entwickelte Frau zu sehen.

Das Ungebändigte, das Unaufgelöste an ihr, der Blick der einem den eigenen Willen nimmt ...

Die Szene in Closer: Zunächst sieht man sie an der Stange und das Kopfkino geht los. Zumal sie nicht billig oder schlampig wirkt, sondern echt und erotisch. Dann in der Paradise Suite. Man sieht ihren tollen Po und die schönen Beine. Wirklich lecker!

Als sie nach Aufforderung die Beine spreizt, fühlt man sich wie auf der Rückkehr nach einer langen Reise, wo man am Horizont das langersehnte Ziel sieht. Dann macht sie mit ihrer kecken Natalie-Portman-Art den vollen Spagat. Mein Gehirn ist nicht darauf ausgelegt, sowas zu verarbeiten.
Zuletzt geändert von aths am 09.04.2014, 23:43, insgesamt 2-mal geändert.
aths
Developing
 
Beiträge: 16
Registriert: 18.01.2002, 1:00

Re: Wieso frisch?

Beitragvon aths » 09.04.2014, 18:41

Master Windu hat geschrieben:hi aths, kannst dich aber noch sehr detailliert dran erinnern, danke für's teilen.

Das Interessante war das Gefühl, das ich dort erlebte: Einem Mädchen das man mag, nahekommen zu wollen. Nie hatte ich für einen Star sowas empfunden.

AvE hat geschrieben:Ich glaube, es gab für so ziemlich jeden von uns die Situation, sie in einem Film gesehen zu haben, um dann mit der Internet-Recherche zu beginnen. *g*

Bei mir war's ganz damals, back in the days, 1998, Léon. :)

Den Film habe ich jetzt 4 oder 5 mal gesehen. Noch immer beeindruckt mich die junge Natalie Portman mit ihrem Schauspiel. Obwohl sie so markant ist, nehme ich vor allem ihre Rolle wahr und weniger die Schauspielerin als solche.
aths
Developing
 
Beiträge: 16
Registriert: 18.01.2002, 1:00


Zurück zu Frisch verliebt?

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron